Tempo 30 im Zürich-Brunai

Beitragsbild

Der Zürcher Stadtrat befürwortet die Einfuhr von einer max. Geschwindigkeit von Tempo 30 auf mehreren Strassen. Dabei beabsichtigt man einen erhöhten Lärmschutz, von den rund 3000 Menschen profitieren werden. Ausserdem erwartet das Zürcher Sicherheitsdepartment eine Senkung des Unfallrisikos in dieser Region. Die Initiative wurde von den Anwohnerinnen und Anwohner in der Zusammenarbeit mit dem Verkehrs-Club Schweiz (VCS) gestartet.
Auf der Gegenseite steht der öffentliche Verkehr «Verkehrsbetriebe Zürich» (VBZ), welche argumentiert, dass eine Anpassung des Zeitplanes der betroffenen die Linienbusse in der Region nicht ausreichen würde und deshalb zusätzliche Bussen sowie Personal gebraucht werden. Die ZVV schätzt die Zusatzkosten pro Bus und Jahr auf ca. CHF 500’000 ein. Kosten für die der Kanton und die Gemeinde bzw. der Steuerzahler wiederaufkommen muss.

Dieser Beitrag hat 0 positive Stimmen und 0 negative Stimmen Stimmen.

2 Kommentare

  1. Meiner Meinung nach, ist es zu teuer, jedoch müsste ich wissen, wie hoch die Unfallrate in diesen Gebieten ist, um mir konkret eine Meinung bilden zu können.

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst hier einstellen ob und wie du bei neuen Kommentaren zu dieser Idee benachrichtigt werden willst.