„Bessere Sicht bei schlechtem Wetter-bessere Markierung der Strassen mit Spots“

Beitragsbild

Wer kennt dies nicht?
Es ist November und die kalte Jahreszeit kommt immer näher. Wer mit dem Auto auf der Autobahn oder auf Schnellstrassen unterwegs ist kennt diese Szenarien nur zu gut: der Regen wird immer stärker und die Strassen sind nass, das Wasser des vorderen Autofahrers wirbelt sich auf und man sieht fast nichts mehr, man muss sich sehr konzentrieren um überhaupt die Strassenmarkierungen zu erkennen.
Für Neulenker oder ältere Personen kann dies sehr gefährlich werden, jedoch auch für erfahrene und sichere Autofahrer kann die sehr schlechte Sicht zum Verhängnis werden und somit schnell zu Unfällen kommen.
Vorgeschlagene Lösung:
Nach einer Reise in der USA wurde ich auf eine andere Art der Strassenmarkierung aufmerksam. Besonders von den Autobahnen (welche da ein wenig grösser sind als in der Schweiz) war ich positiv gestimmt.
Die Markierungen waren dort mit kleinen Spots oder Reflektoren (siehe Bild) ausgestattet und somit hatte man eine weite Sicht auf die eigene Spur, wo man sich gerade mit dem Auto befand. Dies wäre in diesem Fall eine Erleichterung für die Autofahrer in der Schweiz. Man hätte eine bessere Sicht bei starkem Regen, bei Nebel oder auch Schneefall.

Dieser Beitrag hat 1 positive Stimme und 0 negative Stimmen Stimmen.

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *