Alles Gute kommt von unten? Zwischennutzungen

Beitragsbild

In der Reihe «Ganz viel Platz! Wie gelingen unsere Freiräume?»

Alles Gute kommt von unten? Zwischennutzungen

Mittwoch, 23. November, 19:30 im Pavilleon

Zum Start der fünfteiligen Reihe «Ganz viel Platz!» kommen zwei Akteure stellvertretend für Zwischennutzungen zu Wort. Welche Strategien haben sie angewandt, um ihren Traum zu verwirklichen? Was waren die grössten Hindernisse? Aus der Perspektive der beiden Zwischennutzer erhalten wir praxisnahe Erkenntnisse, um auch zu erfahren: Wie kann man selber aktiv werden?

Verein Brauergarten

Der Verein Brauergarten bringt seit 2012 Leben ins Langstrassenquartier. Zwischen Zuhälterschuppen und wenig beachteten Wohnblöcken gedeihen in aufgefüllten Pallettrahmen Blumen und Gemüse. Der Verein versteht sich auch als Soziotop, als ein Ort der Begegnung und des Austausches.

Verein Parkplatz

Der Verein Parkplatz bespielt seit dem Sommer 2016 den ehemaligen Parkplatz neben dem Bahnhof Letten. Entstanden ist ein Freiraum zum Experimentieren, eine Art Versuchslabor, in dem Ideen verwirklicht werden, die an anderen Orten in der Stadt keinen Platz finden. 

Die Projekte vor Ort sind breit gefächert, man findet eine fahrende Sauna, Kleidertauschbörsen, Konzerte, Festivals oder Workshops. Alle Projekte verfolgen die gleiche Absicht: Räume schaffen, an denen sich Menschen jeglicher Herkunft, Alter oder Geschlecht treffen und austauschen können. 

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *